Sinnesanthropologie / Lektüreseminar bei Prof. Dr. Christiane Heibach

Im Seminar „Sinnesanthropologie“ bei unserer Gastprofessorin Prof. Dr. Christiane Heibach sind noch Plätze frei, da das Seminar in der Ankündigung leider zu kurz gekommen ist. Bitte meldet euch bei lydia.talke[ät]uni-konstanz.de dafür an und erscheint zahlreich!

Der sinnlichen Wahrnehmung wurde in der westlichen Geschichte der Philosophie und der Naturwissenschaften sehr unterschiedliche Bedeutung zugemessen. Von der Leugnung jegli-chen Erkenntniswertes bis hin zum Sensualismus, der nur den Sinnen überhaupt Zugang zur Erkenntnis zugesteht, reicht die Palette der Positionen. De facto lassen sich die Sinne nicht von der menschlichen Erkenntnisfähigkeit entkoppeln, allerdings gilt es dennoch nach ihrer Funktion zu fragen: Haben die verschiedenen Sinnesmodalitäten verschiedene Erkenntnis-werte? Oder nehmen wir ohnehin immer multimodal wahr, und was heißt dies für unseren Zugang zur Welt? Ist die sinnliche Wahrnehmung kulturell unterschiedlich und wie gestaltet sich das Verhältnis der Sinne zueinander in verschiedenen Epochen und Kulturen? Ist sinnli-che Wahrnehmung kulturell geprägt oder ‚natürlich’ vorgegeben? All diese Fragen bilden auch den Gegenstand der Reflexion einer zunächst aus der Philosophie kommenden Richtung, die sich dann aber interdisziplinär ausfächert: der Sinnesanthropologie. Im Kurs sollen ver-schiedene Grundlagentexte (Helmuth Plessner, Maurice Merleau-Ponty, Michel Serres, Marshall McLuhan, etc.) zunächst in Eigenregie gelesen werden und dann in zwei, über das Semester verteilten Sitzungen gemeinsam diskutiert werden, um die verschiedenen Konzeptionen in ihrem Verhältnis zur Medientheorie und -geschichte kritisch zu beleuchten. Weitere Termine können nach Absprache vereinbart werden.
Dies ist ein Lektürekurs (im Selbststudium mit 2 Besprechungsterminen).
Vorbesprechung: 21.10., 10 Uhr
1. Treffen 18.11., 10-14 Uhr
2. Treffen 27.01., 10-14 Uhr
und nach Vereinbarung

Der medienwissenschaftliche Nachwuchs sagt „Hallo!“

Auf diesem Bild sind versteckt (teilweise in Personalunion): Zwei Tutorinnen der Medienwissenschaften, die Leitung von CampusTV, eine Lehrbeauftragte, eine wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Medienwissenschaften, zwei Hilfskräfte der Medienwissenschaften und der LKM Support. Wer uns identifizieren kann, hat einen bildwissenschaftlich geschulten Blick…

Praktika bei der Stadt Singen

Die Stabstelle für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und die Stabstelle für Wirtschaftsförderung der Stadt Singen suchen mehrere PraktikantInnen für verschiedene Tätigkeiten – hier findet ihr die Ausschreibung: Praktika_Stadt_Singen Möglich ist eine Praktikumsdauer zwischen 2 und 6 Monaten, also ideal für alle, die schon scheinfrei sind und noch ein wenig Praxisluft schnuppen wollen. Eine wichtige Voraussetzung: Humor. Steht wirklich so in der Ausschreibung…

uni-konstanz.de-Email-Adresse

Liebe Erstis, bitte richtet euch so schnell wie möglich eure Uni-Adresse ein! Die meisten Infos, die von der Uni per Mail kommen, gehen direkt an diese Adresse (vorname.nachname@uni-konstanz.de) und falls ihr keine Weiterleitung o.Ä. eingerichtet habt, gehen euch wichtige Informationen durch die Lappen. Allen, die Email-Adressen haben, in denen ihr Name nicht auftaucht, sondern ein lustiger Spitzname oder so (sexyhexy@gmx.de etc.) – euch sei dringend geraten, die Uni-Adresse zu verwenden oder eine seriöse Email-Adresse bei einem anderen Anbieter einzurichten. Es soll DozentInnen geben, die auf solche Mails erst gar nicht antworten. Und albern ist es sowieso 😉

Willkommen in Konstanz, liebe Erstis!

In wenigen Wochen geht das Semester los und wir haben uns schon einige sehr schöne Dinge überlegt, um euch den Start an der Uni Konstanz so angenehm wie möglich zu machen:

Am Dienstag, den 11. Oktober, findet von 11 bis 12 Uhr in Raum A702 (über dem Audimax, wo ihr euren Eignungstest geschrieben habt) eine allgemeine Begrüßung und Einführungsveranstaltung der Lehrenden in LKM statt. Dort wird euch erklärt, wie das erste Semester abläuft und was man mit euch so inhaltlich vorhat. Dann werden euch die TutorInnen „entführen“ und mit euch bei einer netten Kennenlernrunde alle weiteren Fragen und Sorgen klären (bis ca. 13.30 Uhr, Raum wird noch mitgeteilt).
Am Donnerstag, den 13. Oktober, zeigen wir euch einen kleinen Ausschnitt aus dem Konstanzer Nachtleben; Treffpunkt dazu ist eine der Lieblingskneipen der LKM-Studierenden, das „Planet“ um 20 Uhr. Lasst euch überraschen!

Zu eurem Stundenplan: Im ersten Semester besucht ihr verpflichtend die Einführungen in die Literatur-, Kunst- und Medienwissenschaften; die Termine und Räume entnehmt ihr dem Vorlesungsverzeichnis. Zu jeder Einführung kommt noch ein zweistündiges Tutorium dazu, ihr werdet in Gruppen eingeteilt, weshalb die Termine noch nicht feststehen. Was ihr im jeweiligen Nebenfach machen müsst, entnehmt ihr bitte der jeweiligen Studien- und Prüfungsordnung. Fest steht: LKM geht immer vor! Ihr müsst im ersten Semester die jeweiligen Veranstaltungen besuchen (mit Anwesenheitspflicht!) und bestehen, sonst könnt ihr nicht ins 2. Semester kommen!

Bei allen weiteren Fragen stehen wir euch im LKM Support jederzeit zur Verfügung.

Profilbildung als Schlüsselqualifikation

Eine Neuigkeit des SQ-Teams (Schlüsselqualifikationen):

„Liebe Studierende, auch im Wintersemester bieten wir unser Projekt Profilbildung im Bereich Schlüsselqualifikationen an. Mit dieser Profilbildung möchten wir den Studierenden die Chance bieten, sich noch zielorientierter für das Berufsleben zu qualifizieren. In Kooperation mit dem Career Service der Universität Konstanz wurden Berufsfelder ausgewählt, die auf Grund ihrer positiven Entwicklung auf dem Stellenmarkt den Berufseinstieg der zukünftigen AbsolventInnen erleichtern sollen. Folgende Profile werden angeboten: Wirtschaftskommunikation, Personal- und Organisationsentwicklung und NEU das Profil Kunst- und Kulturmanagement. Teilnehmen können alle BA- und MA-Studierenden der Universität Konstanz. Da nur eine begrenzte Anzahl an Studierenden in der Profilbildung aufgenommen werden können, bitten wir Sie uns Ihre Bewerbung bis spätestens 1.Oktober zukommen zu lassen. Weitere Hinweise hierfür finden Sie auf unserer Homepage.“

LKM Fundstück der Woche X

 

Morgen geht es los: Das Oktoberfest. Vom 17.09. bis zum 03.10. kann man sich die Maß gönnen (wenn man denn möchte und seine Studiengebühren schon überwiesen aht). Vor allem kann man endlich mal wieder zünftig angezogen rumlaufen. Damit ihr richtig angezogen seid, hier eine Empfehlung: Wie wäre es mit einem Lenka Kronseder Mieder. Gerne auch mit LKM abgekürzt. Wer die schrillen Sachen anschauen mag geht einfach auf ihre Homepage

Und wer es nicht auf die Theresienwiese schafft – auch in Konstanz kann man den Oktober schon im September feiern: und zwar ab heute schon. Inklusive Bier, Zelt und Musik. Das beste Feature aber lässt sich der Homepage entnehmen:

„Endlich ist Sie da, die Bodensee Lederhose!

Bestickt mit der sinnlichen Bodenseewelle, umrahmt von Hopfenranken, Weintrauben und Gerste.
Festwirt vom Deutsch- Schweizer Oktoberfest in Konstanz Hans Fetscher und Geschäftsführer der Trachtenmarke Wiesnkönig Michael Planger haben sich gedanklich dem Modetrend Tracht gewidmet und authentisch zur Landschaft eine Bodensee Lederhose entworfen.
Zitat Hans Fetscher: Es ist sehr schön, dass wir nun endlich für unsere Region die Lederhose als Life Style entdeckt haben.
Ein lockeres weißes Hemd, Sonnenhut und bequemes Schuhwerk, das ist nicht nur ein Modetrend sondern Tradition, die in jedem von uns steckt.
Um dennoch unser Ländle zu spezifizieren gibt es, um ursprüngliche Instinkte zu wecken zwei Varianten, die Badische und die Schwaben Variante, so dürfte sich wohl jeder bedingungslos wohlfühlen.“

So ein Pressetext ist schon was schönes. In diesem Sinne „O’zapft is!“ und weiterhin schöne Semesterferien.

Praktikum beim art centre Basel

Wir haben ein tolles Praktikumsangebot erhalten, das wir euch nicht vorenthalten möchten: Das Art Centre Basel sucht einen Praktikanten bzw. eine Praktikantin im Bereich Ausstellungsmanagement, am Besten ab Oktober/November und für 6 bis 12 Monate. Das Art Centre genießt den besten Ruf für Ausstellungen aus Übersee, insbesondere Afrika und Lateinamerika. Hier findet ihr weitere Informationen: Internship Offer Basel

ZebraKino – Vorstellung des neuen digitalen Projektors

Hallo LKMler,

euer allerliebste Kino – das ZebraKino – feiert zum Saisonbeginn eine Neuerung. Seit einiger Zeit geistert das Gespenster der Digitalisierung durch unsere Flure, von der „Digitalen Revolution“ ist die Rede und auch wir als kommunales Kino haben seit diesem Jahr unsere Technik um einen modernen digitalen Projektor erweitert.

Daher präsentieren wir passend zur Saisoneröffnung am 15ten September um 20 Uhr mit dem Film „Dobermann“ unsere neue Anlage und diskutieren im Anschluss über die Möglichkeiten und Veränderungen, die der Fortschritt uns bringen wird und kann und wohin wir eigentlich fort schreiten. Der Eintritt am 15ten September ist frei, Spenden sind aber natürlich sehr gerne gesehen.

Weitere Informationen: http://zebra-kino.de/2011/saisoneroeffnung-2011/

Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen,

eure 01011010 01100101 01100010 01110010 01100001 01110011

 

tl;dr:

15.09 – 20 Uhr – ZebraKino – Film: Dobermann – Thema: digitaler Projektor – Eintritt frei, Spenden gerne gesehen – MediumFormDifferenz!

LKM Fundstück der Woche IX

Für alle von Euch, die die Semesterferien in den etwas ländlicheren Gegenden verbringen und dennoch unserer Lieblingsabkürzung gerne bei sich haben möchten: Die Land- und Kommunalmaschinen GmbH teilt sich die drei großen Buchstaben mit uns. Und für alle Nordlicht

er, vielleicht wäre ein kleiner Ausflug nach Cramonshagen angebracht. Da sitzt die Firma nämlich. Wer weiß, vielleicht wird die nächste Sponsoringaktion mit ausschließlich LKM-Firmen bestritten 🙂

Wer also einen LKM TraktorKrampe, Pflüge, Pflanzenschutzspritzen, Sauerburger (was auch immer das ist 🙂 oder ähnliches erwerben möchten – hau rein 🙂 Und noch schöne weitere Ferien.