Neue LKM-SQ: Kunst am Bau: Erarbeitung eines Ausstellungsbegleitprogramms zur Jubiläumsausstellung für Gottfried Bechtolds Betonporsche („Der Konstanzer“)

Viele kennen den Betonporsche im Parkhaus Süd der Universität Konstanz. Der Künstler Gottfried Bechtold fertigte ihn 1971 als orignalgetreuen Betonabguss seines eigenen Porsches, 1974 wurde er als Kunst am Bau Objekt für die Uni angekauft. 2021 feierte der Betonporsche, auch als „Der Konstanzer“ betitelt, seinen 50. Geburtstag. Zu diesem Anlass ließ Bechtolds Galerist Maximilian Hutz 911 kleinformatige Porsches (ca 20 cm lang) gießen und stellte diese in einer Jubiläumsausstellung aus. Nun soll ein Teil dieser „Miniporsches“ auch nach Konstanz kommen, geplant ist eine Ausstellung im Foyer der Uni von Ende Februar bis Mitte März 2023.

Für die Erarbeitung eines Begleitprogramms zur Ausstellung wird kurzfristig eine neue SQ angeboten. Birgit Rucker vom Fachbereich LKM und Norbert Müller, Kunstbeauftragter des Landesamts Vermögen und Bau Baden-Württemberg werden den Studierenden zunächst das Konzept „Kunst am Bau“ näher bringen, danach werden in Gruppenarbeit unterschiedliche Konzepte erarbeitet wie z.B. ein Künstlergespräch, Begleitflyer oder -broschüren, Führungen usw.

Eine Anmeldung zur SQ ist ab sofort möglich: https://zeus.uni-konstanz.de:443/hioserver/pages/startFlow.xhtml?_flowId=detailView-flow&unitId=101871&periodId=556

Der brave Soldat Schwejk – Transfer-Seminar mit dem Theater Konstanz für LKM- und Slavistik-Studierende

Das Seminar läuft vom 12.12.2018 bis zum 15.3.2019 (der Premiere des Stücks) und es sind noch drei bis vier Plätze frei. Im ersten Teil finden Seminarsitzungen statt, im zweiten begleiten wir die Proben des Stücks.

Bei Interesse bitte an renata.maydell@uni-konstanz.de wenden.

Eine Beschreibung bei Zeus finden Sie hier.

14.01. | FB Kolloquium

Morgen, am Dienstag, den 14. Januar 2014 von 17 Uhr bis 18.30 Uhr in Raum H306, findet der erste Vortrag des Fachbereichkolloquiums im neuen Jahr statt. Wie immer sind alle interessierten Studierenden herzlich eingeladen, daran teilzunehmen.

Anna Grebe (Universität Konstanz, Medienwissenschaft) wird vortragen zum Thema: – Sozio-mediale Konstruktion von Behinderung in der Fotografie des 20. Jahrhunderts –. Hier findet ihr das Abstract.