Call for Papers! | Studierendentagung „Kino-Philosophie. Kinopraxis“ in Berlin

Eine Gruppe von Studierenden der Filmwissenschaft an der FU Berlin lädt ein:

Am 21. und 22.06.2019 ist geplant, in Berlin einen Versammlungsort für Studierende der Filmwissenschaft zu schaffen. Unter dem Titel „Kinophilosophie. Kinopraxis“ werden auf der zweitägigen Konferenz in drei Panels Fragen der Aktualität von Kino-Räumen und deren Gestaltungspotenzialen gemeinsam diskutiert.

Am Freitagabend wird es Kinopraxis im Filmrauschpalast Moabit geben: Freiluftkino ist angesagt!

Hier findet ihr den Call for Papers – die Abstracts sollten bis zum 06.05.2019 eingereicht sein.

Auch wenn ihr ohne inhaltlichen Beitrag teilnehmen wollt, seid ihr herzlich eingeladen: Neben der inhaltlichen Auseinandersetzung steht die Vernetzung filmwissenschaftlicher Studierender im Vordergrund, da es bis jetzt keine studentische Plattform dieser Art im deutschsprachigen Raum gibt.

 

SQ „Photography Representing Television in East and West“ | 4.-7. Juni 2019

Das Blockseminar „Photography Representing Television in East and West: From Theory to Praxis“ mit der Künstlerin Maria Kapajeva (Estland/UK), Dr. Innokentij Urupin und Maria Zhukova findet vom 4.-7. Juni statt. Am 7. Juni ist außerdem die Ausstellung „You can call him another men“ der Künstlerin Kapajeva im Café Mondial geplant.

Weitere Informationen gibt es im ZEuS.

Anmeldung über ILIAS.

Image: Maria Kapajeva, from ‘You can call him another man’

Ausschreibung | Regiehospitanz im Theater Konstanz

Das Theater Konstanz sucht eine*n Regieshospitant*in für die Produktion DIE HAUPTSTADT von Robert Menasse in der Regie von Mark Zurmühle. Man erhält einen guten Einblick in alle künstlerischen und technischen Abläufe, die zu einer Theaterproduktion gehören – Aufgaben sind: Vorbereitung, Einrichtung und Betreuung der Proben unter Anleitung des Regieassistenten, Soufflage bei den Proben, evtl. kleine Erledigungen außerhalb der Probenzeiten. Zeitraum 15. April bis 19. Mai. Kernarbeitszeiten sind plusminus 10 bis 14 und 19 bis 22 Uhr. Wenige einzelne Sperrtermine können berücksichtig werden.

Weitere Informationen gibt es auf der Website des Theaters.

Bewerbungen an bewerbungtheater@konstanz.de

Ausschreibung | Praktikum bei Bosch

Die Robert Bosch Power Tools GmbH bietet ab Mitte Mai für sechs Monate ein Praktikum in der Unternehmenskommunikation an – Fachrichtung Kommunikations-/Geistes-/Medienwissenschaft, PR/Journalismus oder BWL. Hauptsache immatrikuliert!

Die vollständige Ausschreibung findet ihr hier.

Einladung | „Wie es sich gehört“ am 9. April 2019

Eivind Haugland und Miriam Fehlker laden zur letzten Ausgabe von Wie es sich gehört ein:

Am 9. April um 20 Uhr ist Regisseur, Texter und Performer Oliver Zahn zu Gast. Seine Arbeiten mit der Gruppe HAUPTAKTION kreisen um aktuelle gesellschaftliche Diskurse: Rassismus, Nationalismus kulturelle Aneignung und Kolonialismus. Seine (Lecture-) Performances gleichen forschenden Essays, die mit theatralen und choreographischen Mitteln arbeiten und durch die ganze Welt touren.

 

WIE ES SICH GEHÖRT

Künstler*innen im persönlichen Gespräch

9. April 2019 | 20 Uhr | Werkstatt

Mit: Oliver Zahn

Moderation: Eivind Haugland, Miriam Fehlker

Mehr Informationen unter theaterkonstanz.de und auf Facebook

 

Die Reihe WIE ES SICH GEHÖRT gibt Einblicke in die Arbeit von Künstler*innen mit ungewöhnlicher Handschrift. Was ist ihre Inspiration, was treibt sie an? Wie gehört es sich im Theater? Kommt und nutzt auch selbst die Gelegenheit zum direkten und persönlichen Gespräch. Eintritt frei!

 

Medienwissenschaftliches Kolloquium im SoSe 2019

Eine herzliche Einladung zum medienwissenschaftlichen Kolloquium!

Das medienwissenschaftliche Kolloquium im Sommersemester 2019 findet als Blockveranstaltung am 18. (ab 13.30 Uhr) und 19. Juli 2019 (ganztägig) statt, das vollständige Programm steht ab 1.07. im ILIAS bereit.

Für die Masterarbeit ist die einmalige Teilnahme an einem Kolloquium obligatorisch, Promovierende müssen ihre Arbeit an 2 Terminen in einem Kolloquium präsentieren, Bachelorstudierende können den Fortgang ihrer Bachelorarbeit präsentieren, wenn sie möchten und noch Plätze für Präsentationen frei sind.

Alle Studierenden und Lehrenden des Fachbereichs sind herzlich als ZuhörerInnen und Diskutierende eingeladen.

Weitere Informationen (auch zu ggf. kurzfristigen Änderungen) gibt es im ILIAS, für die verbindliche Anmeldung zur Teilnahme schickt bitte (bis spätestens 30.06.2019, gerne früher) eine Mail an Veronika Pöhnl (veronika.poehnl@uni-konstanz.de) mit mindestens folgenden Informationen:

– (vorläufiger Arbeits-) Titel der Arbeit (BA, MA oder Dissertation) oder der Präsentation
– PrüferInnen der vorgestellten Arbeit

Weitere Fragen beantwortet Veronika Pöhnl ebenfalls gerne.

Finde das Studium, das zu Dir passt! | Orientierungsjahr am Salem Kolleg

Abitur, und dann?
Diese oft gestellte Frage beantwortet das gemeinnützige Salem Kolleg mit einem Orientierungsjahr mit Studium Generale, Outdoor Training und Persönlichkeitsentwicklung nach dem Abitur. Abiturientinnen und Abiturienten erhalten an der Schnittstelle zu Studium und Beruf eine Entscheidungshilfe und werden individuell bei ihrer Berufs- und Studienwahl beraten. Das in drei Trimester unterteilte Programm beinhaltet Seminare in den Natur-, Gesellschafts- und Geisteswissenschaften und wird durch Angebote im Bereich Sprachen, Theater & Sport ergänzt. Partner sind die Universität und die Hochschule Konstanz-Technik, Wirtschaft und Gestaltung (HTWG). Das Ziel dabei ist klar definiert: Die Kollegiaten sollen ihre persönlichen Begabungen entdecken und auf dieser Basis die Entscheidungen im Hinblick auf den weiteren Lebensweg treffen.

 

Salem Kolleg – Das Orientierungsjahr kurz und knapp erklärt. Link zum Erklärfilm
Sie haben Interesse an unserem Newsletter? Klicken Sie bitte hier.