Einladung | „Wie es sich gehört“ am 14. Februar, 20 Uhr

Eivind Haugland und Miriam Fehlker laden zu einer neuen Ausgabe von Wie es sich gehört ein:

Am 14. Februar um 20 Uhr diskutieren wir mit Jonas Egloff, der die B’Bühne in Aarau leitet: Wie kommt die Stadt auf die Bühne?

Als Theaterpädagoge, Performer und Regisseur erarbeitet Egloff Projekte, die das Theater in den öffentlichen Stadtraum und die Bürger auf die Bühne bringt. Er wird von seinen Arbeiten berichten, Einblicke zeigen und gemeinsam diskutieren wir – was bedeutet Partizipation im Theater? Eintritt frei!

 

WIE ES SICH GEHÖRT

Künstler*innen im persönlichen Gespräch

14. Februar 2019 | 20 Uhr | Werkstatt

Mit: Jonas Egloff

Moderation: Eivind Haugland, Miriam Fehlker

Mehr Information unter theaterkonstanz.de und auf Facebook

 

Theaterleute bringen manchmal Zuschauer*innen in ihren Sehgewohnheiten zum Stolpern. Das führt immer wieder dazu, dass Rufe laut werden: „Wir wollen endlich mal wieder Theater sehen, wie es sich gehört!“

Mit ihrer Gesprächsreihe machen die beiden Dramaturg*innen Miriam Fehlker und Eivind Haugland einmal alle zwei Monate die Werkstattbühne zur Werkstatt. Eingeladene Künstler*innen stellen ihre besondere Handschrift vor, indem sie Ausschnitte ihrer Arbeit zeigen. Wir fragen sie nach ihrer Herangehensweise und Inspiration, freuen uns auf So-noch-nicht-Gesehenes und suchen im Gespräch mit dem Publikum gemeinsam Antworten darauf, wie es sich im Theater gehört.

Einladung zum Live-Gaming | Di und Do, 14 – 17 Uhr

Hallo zusammen,

das Live-Gaming (Let’s Play an der Universität Konstanz) ist zurück – allerdings in etwas anderer (strukturierterer) Form 😊 Die Gruppe trifft sich nun jeden Dienstag und Donnerstag von 14 – 17 Uhr im Media Lab (Game Lab) der Bibliothek (Raum BA 440). In diesem Raum sind zwei Playstation 4, zwei XBOX One, eine Playstation 1 sowie eine Emulationskonsole zum Spielen von SNES, NES, Gameboy, GBA, Mega Drive installiert. D.h. wir müssen nichts auf- und abbauen 😉

In diesem noch verbleibenden und im nächsten Semester orientieren wir uns an der TOP 100 Best Games of all Time der Polygon (siehe hier).

Damit haben wir Spiele aus allen Genres, Epochen und Systemen, die man einfach kennen und gespielt haben MUSS!

Geplant ist, immer donnerstags jene Spiele fortzusetzen, die längere Zeit zum Spielen benötigen (wie etwa Zelda etc.), und dienstags jene, die wir in einer Session spielen können.

Wir beginnen von vorne, daher sieht der Plan folgendermaßen aus:

  • Donnerstag, 7.2.2019: Tetris und Super Mario Bros 3 (auf verschiedenen System, z.B. Tetris auch auf der PS4, etc.) sowie Tetris-Klone wie etwa Columns (Sega Game Gear)
  • Dienstag,12.2.2019: DOOM (PS1 / PC)
  • Donnerstag, 14.2.2019: The Legend of Zelda (NES)
  • Dienstag, 19.2.2019: MS PacMan (Atari 2600)
  • Donnerstag 21.2.2019: The Legend of Zelda cont.
  • Dienstag 26.2.2019: Street Fighter 2 (Snes, Mega Drive) und verschiedene Versionen von Street figher (PS4,PS1, XBOX etc.)
  • Dann sind erstmal Ferien 😉

PS: All jene, die im nächsten Semester das Seminar zur „Erstellung eines YouTube Kanals“ besuchen, sind herzlich eingeladen mitzuspielen – in diesem Seminar werden wir uns ebenfalls an der Polygon-Liste orientieren.

 

Leadership-Programm von Teach First Germany

Aktuell bis zum 11.02.2019 laufen wieder die jährlichen Bewerbungsfristen für das Teach First Leadership Programm.

Starke Perspektiven für Deine Zukunft | Unser Angebot

Verantwortung ist nicht an eine Position gekoppelt, sondern beschreibt eine Haltung und ein Verhalten, das positive Veränderung bewirkt.
Als Teach First Deutschland Fellow kannst Du das im echten Leben üben und unter Beweis stellen: Du arbeitest zwei Jahre lang an einer Schule in herausforderndem Umfeld mit Schülerinnen und Schülern zusammen, um sie unserer Vision, dass jede und jeder von ihnen einen Abschluss erreicht und die Schule mit dem festen Glauben an den eigenen Erfolg verlässt, ein großes Stück näher zu bringen. Diese Aufgabe wird Dich immer wieder herausfordern und an Deine Grenzen bringen – umso wertvoller sind die Erfahrungen und Fähigkeiten, die Du aus dieser Zeit mitnimmst.

Als Fellow in unserem Leadership-Programm profitierst Du von einer umfassenden Weiterbildung, mit der Du Deine persönlichen Stärken optimal ausbauen kannst. Freu Dich auf:

  • Mindestens 1.850 Euro/Monat (Vergütung variiert geringfügig je nach Bundesland)
  • Ein Leadership-Stipendium im Umfang von 35.000 Euro
  • Drei Monate intensive Vorbereitung mit E-Learning und Präsenztraining
  • Fachkundige Begleitung im Schuleinsatz durch Hospitationen, individuelle Coachings und Weiterbildungen
  • Deutschlandweites Alumninetzwerk – Deine Möglichkeit, wertvolle Kontakte für die Zukunft zu knüpfen

Zeit für Veränderung | Dein Einsatz

  • Du begleitest eine festgelegte Gruppe von Schülerinnen und Schüler für zwei Jahre – morgens im Unterricht und am Nachmittag in Projekten zur individuellen Weiterentwicklung und Berufsorientierung.
  • Couragiert sorgst Du dafür, dass sozial benachteiligte Schülerinnen und Schüler ihre Persönlichkeit entwickeln, ihre Fähigkeiten entfalten und eine Idee für ihre Zukunft bekommen.
  • Darüber hinaus baust Du Kooperationen in und mit der Schule nach außen mit auf und nutzt diese für Deine Arbeit.
  • Mit Deiner Energie bringst Du frischen Wind in das Schulleben und begeisterst Kollegium, Schulleitung und Eltern.
Lehrkraft mit Leidenschaft | Dein Profil
  • Erfolgreiches Studium der Fachrichtung Germanistik / Anglistik / Geschichte / Soziologie / Kultur- und Sozialanthropologie / Philosophie / Bildungswissenschaften / Geisteswissenschaften / Absolvent DaZ/DaF Deutsch als Zweitsprache bzw. Fremdsprache oder ähnlichen Studiengängen
  • Fließendes Deutsch in Wort und Schrift (entsprechend C2)
  • Gesellschaftliches Engagement und Mut zur Verantwortung (Leadership)
  • Bereitschaft und Fähigkeit zur Selbstreflexion und Weiterbildung
  • Offenheit und interkulturelle Sensibilität
  • Interesse an digitaler Bildung
  • Egal, ob frisch von der Uni oder als Jobwechsler/Young Professional mit Berufserfahrung – was zählt, ist Deine Motivation

Beim Matching beziehen wir Deine individuellen Fähigkeiten ebenso wie Deine Ortspräferenz mit ein und achten darauf, dass Dein und das Profil Deiner Einsatzschule gut zusammenpassen. In Deiner Zeit als Fellow kannst Du diese weiter ausbauen und Dich zu einer starken Führungskraft entwickeln. Beste Voraussetzungen also, um an Deiner neuen Aufgabe fachlich und persönlich zu wachsen.

Weitere Informationen und Bewerbung unter: Leadership-Programm

Irgendwas… ganz anderes | Freitag, 8. Februar 2019

Liebe Studierende des FB Literaturwissenschaft,
wie wäre es, nach dem Studium etwas ganz anderes zu machen? Etwas, das nichts, aber auch gar nichts mit dem zu tun hat, was Sie in den Jahren Ihres Studiums gelernt haben? Am Freitag, 8. Februar, erzählen sechs Ehemalige der Uni Konstanz von ihren Berufswegen – von LKM in die Leitung der IT-Abteilung der Deutschen Kreditbank (Tobias May), vom Anglistik-Studium zur Inhaberin eines Ladens für Espresso-Maschinen (Dolce-Vita-Inhaberin Nicola Furtwängler-Sander), vom Jurastudium zur Produktion und Vermarktung von Knödeln aus altem Brot (Janine Trappe von Knödelkult), vom Romanistik-Studium in die aufwändige Inszenierung von Hochzeitsfotografien (Katja Scherle), von der Mediävistik ins Archiv der Schweizer Nationalbank (Christina Henss) und als Postdoc der Biologie direkt in die freie Bildhauerei (Heike Endemann).
Hörsaal A 702, 13:30 Uhr – 15:00 Uhr Podiumsdiskussion
BG 335, 15:15 Uhr – 18.00 Uhr Kleingruppenarbeit
Kreditierbar mit 1 ECTS SQ
Weitere Informationen auf ZEuS.
Mit herzlichem Gruß und Dank
Albert Kümmel-Schnur

 

Einladung zur Lesung „Anders Schreiben“ | 19. Januar, 20 Uhr

(Geistes-)Wissenschaftliches Schreiben ist eine Tortur. Die Sprache der Akademie verliert sich in Figuren und Floskeln. Kann man aus nachwachsender Perspektive akademisches Sprechen und Schreiben befreien? Studierende der Universität Konstanz experimentieren mit Textformen und Schreibweisen, um Wissenschaftliches nicht nur zugänglich, sondern auch unterhaltsam zu machen. Die Texte verhandeln Themen, die so unterschiedlich sind wie ihre Verfasser°innen – von Kuhhintern, über die Sprachlosigkeit des eigenen Schreibens bis hin zur Eisenbahn.

Link zur Veranstaltung: http://www.theaterkonstanz.de/tkn/veranstaltung/09476/index.html
Wo: Foyer der Spiegelhalle, Theater Konstanz
Wann: Samstag, 19.01.2019, 20 Uhr
Eintritt frei

Praktikumsausschreibung | Kulturzentrum K9

Das K9 sucht ab Februar 2019 eine/n Pflichtpraktikant/in (Mindestdauer 2 Monate, gerne länger).

Der K9 e.V. wurde 1986 gegründet und betreibt in freier Trägerschaft das Kommunale Kunst- und Kulturzentrum K9 in Konstanz mit dem Ziel, das lokale und regionale kulturelle Angebot zu erweitern. Mit circa 200 Veranstaltungen jährlich bietet das K9 unter anderem Theater, Kabarett, moderne und klassische Konzerte, Filmabende, Lesungen sowie Discos und Tanzveranstaltungen an.

Die vergüteten Praktikumsstunden fallen tagsüber nach Absprache, sowie auch hin und wieder während der Abendveranstaltungen an.

Während des Praktikums erhältst Du Einblick in
– die Durchführung von kulturellen Veranstaltungen
– die Verwaltung eines soziokulturellen Zentrums
– Marketing & Öffentlichkeitsarbeit
– Künstlerbetreuung
– und vieles mehr…

Das K9-Team freut sich auf Deine Bewerbung!

Weitere Infos auch auf der Website.

Noch 5 Tage zur Bewerbung bei der Jobbörse „Stellmichein“

Unter dem Motto „Eine Bewerbung – bis zu zehn Vorstellungsgespräche!“ läuft bis 20. Januar noch die Bewerbungsphase für das Speed-Recruiting-Event. Jobsuchende können sich in einer der vier Disziplinen Beratung, Design, Text oder Social Media online auf stellmichein.de bewerben und einen Job bei einer Werbe- oder PR-Agentur abgreifen.

Sollten Sie noch Fragen haben, melden Sie sich gern bei Steven Hille unter steven@stellmichein.de