FAUST SONNENGESANG III | 01.12.2018 im Zebra-Kino

01.12.2018, 17 Uhr | Zebra-Kino

FAUST SONNENGESANG III

Theater Konstanz in Kooperation mit Prof. Stiegler und dem Zebra-Kino

FAUST SONNENGESANG III ist ein Roadmovie: Eine Durchquerung des amerikanischen Kontinents voller Erinnerungen an amerikanische Bilder, Songs und Literatur, die unser Leben prägen von Jugend auf. Von Wildwestfilmen über Hollywood-Bibel-Filme, Serienklassiker wie Lassie und Bonanza, Lektüre-Eindrücke von Walt Whitman oder William Faulkner hin zu Songs von Bob Dylan oder Nico. Wir sehen Mephistas Metamorphose in Mutter Sprache, Mephistos Metamorphose in einen zeitgenössischen ‚Moses‘, und Fausts Begegnung mit einem Navajo-Schamanen…

Im Experimentalfilm beforscht Werner Fritsch das Aufeinandertreffen von Goethes Faust und deutscher Zeitgeschichte: Faust auf der Suche nach Gegen-Orten im Amerika unserer Tage. Er verknüpft dabei synästhetisch Hör-, Seh- und Denkerlebnisse zu Klang- und Bilderrausch.

NICO. SPHINX AUS EIS | Lesung am 02.12.2018

02.12.2018, 18 Uhr | Spiegelhalle

NICO. SPHINX AUS EIS.

Lesung mit Autor Werner Fritsch

Sie war Sängerin bei Velvet Underground, modelte bei Coco Chanel, spielte in Fellinis La dolce vita und Filmen von Warhol. Sie suchte die Nähe schöpferischer Rockmusiker, die auch große Lyriker waren, wie Jim Morrison, der sie ermutigte, selber Lieder zu komponieren. Im Nazi- und Nachkriegsdeutschland aufgewachsen, begann sie ein kreativ-selbstzerstörerisches Leben in Paris, New York und Ibiza. Sie war Muse und Göttin, mütterlich warm und teutonisch kühl, produktiv und todesnah – eine große Projektionsfläche, eine Sphinx aus Eis. Gegen Ende ihres Lebens wollte sie mehr schreiben: Gedichte und ihre Autobiographie. Nun setzt der Dramatiker Werner Fritsch der unergründlichen Popikone Nico in seinem Monolog ein Denkmal, legt ihre Wurzeln und Abgründe offen und verleiht ihr eine neue, seine Sprache.

Für Studierende mit Kulturticket ist die Veranstaltung kostenlos!

LKM-Support sucht die Superpostkarte

?

„Und was willst du mit LKM dann machen?“ – „Ähh, was Kreatives? So Werbung und so. Vielleicht“. Warum damit bis zum Abschluss warten, wenn Du sofort loslegen kannst?!

Weil uns die großartigen LKM-Postkarten der letzten Runde langsam ausgehen, werden wir neue Karten drucken lassen und dafür brauchen wir Dein Design! Mit den Postkarten soll für LKM geworben werden und Achtung: Auch auf unserer neuen Blogstartseite soll Dein Motiv oben prangen!

Deine grenzenlose Kreativität sollte am Ende folgende Maße haben:

– Für die Postkarte: Ein Datenformat von 10,7cm x 15cm und ein Endformat von 10,5cm x 14,8cm mit mindestens (!) 300dpi.

– Für unsere Startseite: Eine Größe von 1920 x 667px, allerdings wird das Motiv vom Titel des WordPress-Themes beschnitten, so dass nur die oberen 400px über die gesamte Breite zu sehen sind.

Dies sind die einzigen Einschränkungen Deiner Kreativität!

Bitte beachte, dass Du urheberrechtliche Standards einhalten musst, damit Dein Werk veröffentlicht werden kann!

Schicke Deinen Vorschlag bitte bis zum 21. Dezember 2018 als .jpg an lkmsupport@uni-konstanz.de.

Es gibt sogar wieder einen Preis für das Gewinnermotiv: Unser geliebtes Zebrakino sponsert dem Gewinner/der Gewinnerin zwei Eintrittskarten zu einem der tollen Filme im Programm.

SQ „Sprachlos kommunizieren – Ein Projektseminar zur Unterstützten Kommunikation“

Liebe LKMlerInnen,

am Freitag, 9. November, startet eine praxisbezogene Schlüsselqualifikation, in der neben den Grundlagen der Unterstützten Kommunikation (UK) auch geeignete Lösungsansätze für eine konkrete Problemstellung erarbeitet werden. Dabei soll ein Konzept für ein UK-Hilfsmittel entstehen, das die Interaktionen zwischen sprechenden und nicht- oder kaum sprechenden Personen zu verbessern geeignet ist.

Weitere Informationen gibt es natürlich wie immer über ZEuS.

InteressentInnen werden gebeten, sich per Mail an perdita.roesch@uni-konstanz.de zu wenden.

„Pier Paolo Pasolini. Eine Einführung in seine Filme“ | Blockseminar im Dezember und Januar

Im interdisziplinären Hauptseminar zu Pasolini sind noch Plätze frei!

Pier Paolo Pasolini war einer der umstrittensten und kontroversesten Gesellschaftskritiker Italiens in den 60er und 70er Jahren. Der erklärte Marxist verfilmte mit „Das 1. Evangelium nach Matthäus“ eine der beeindruckendsten Lebensgeschichten Jesu und erhielt für diese Darstellung eines revolutionären Jesus 20 min. Standing Ovations im Vatikan – während des II. Vatikanischen Konzils. Schon mit seinem ersten Film „Accattone“ provozierte er das intellektuelle Bürgertum, indem er einen kleinkriminellen Zuhälter zur Hauptfigur seines Films machte, was im Jahr 1961 einer filmischen Revolution gleichkam. Gleichzeitig finden sich in den Filmen des studierten Kunsthistorikers Pasolini Bezugnahmen auf die Malerei der italienischen Renaissance ebenso wie auf Dante Alighieris Göttliche Komödie.

In dem Blockseminar sollen diese und weitere Filme eingehend besprochen und diskutiert werden. In Kooperation mit dem Zebra-Kino werden drei Filme öffentlich gezeigt: „Accattone“, „Das 1. Evangelium nach Matthäus“ und „Salò oder die 120 Tage von Sodom“. In diesem verknüpft Pasolini die „120 Tage“ des Marquis de Sade mit den letzten Tagen der faschistischen Herrschaft in Italien und wirf einen kritischen Blick auf das Zusammenspiel sexueller Gewalt- und politischer Machtphantasien.

Bei Interesse besteht bis zum 19.11. die Möglichkeit zur Anmeldung. Nähere Informationen zu Terminen und Zuordnungen gibt es im Vorlesungsverzeichnis.

Praktikum in Stockach | Marc Chagall – Poesie und Farbe

Liebe LKMlerInnen,

uns hat eine Ausschreibung des Stadtmuseum Stockach erreicht, in der ein/e PraktikantIn für min. 2 Monate gesucht wird, um die Ausstellungsvorbereitung von „Marc Chagall – Poesie und Farbe“ zu unterstützen. Bewerbungsfrist ist der 19. Dezember 2018.

Weitere Infos gibt es hier.

Bildungspaten gesucht! | Infoveranstaltung 24. Oktober 2018

Auch im Wintersemester haben Studierende der Uni Konstanz wieder die Möglichkeit sich als Bildungspaten für mehr Bildungsgerechtigkeit zu engagieren und dabei Credits im Bereich SQ oder MPK zu erhalten. Eine Infoveranstaltung dazu findet am Mittwoch, den 24. Oktober 2018, um 17 Uhr in H309 statt. Weitere Informationen gibt es hier.

Eröffnungsworkshop des GameLab | 18./19. Oktober 2018

Liebe LKM-Studierende,

hiermit laden wir euch herzlich zum Eröffnungsworkshop des GameLab Universität Konstanz unter dem Titel „Regel-Bildung. Dimensionen des Vermittelns im Computerspiel“ ein. Der Workshop findet am 18. und 19. Oktober 2018 in der Bibliothek (BG335) statt. Beginn der Veranstaltung an beiden Tagen ist 9:00 Uhr.

Das GameLab ist eine Initiative, welche die Forschungsinteressen zu den vielfältigen medialen Konstellationen des Computerspiels bündeln möchte und in deren Zentrum die interdisziplinäre Vernetzung an der Universität Konstanz, durch den Austausch von Forschung und Lehre, steht.

Im Eröffnungsworkshop werden mehrere WissenschaftlerInnen aus verschiedenen Disziplinen ihre Perspektiven auf das Computerspiel vorstellen und kurze Impulse geben, wie die Forschung mit Computerspielen gestaltet werden kann. Um den experimentellen Charakter des GameLab gerecht zu werden, sollen die gehörten Beiträge unter anderem im Modus eines forschenden Spielens Einzug in den Workshop finden.

In einem studentischen World-Café werden zudem Forschungsperspektiven und -ansätze von Studierenden des Studiengangs Literatur-Kunst-Medien vorgestellt.

Die Programmübersicht findet ihr hier.

Über eine Teilnahme von eurer Seite freuen wir uns,

euer GameLab-Team