Einladung | „Wie es sich gehört“ am 14. Februar, 20 Uhr

Eivind Haugland und Miriam Fehlker laden zu einer neuen Ausgabe von Wie es sich gehört ein:

Am 14. Februar um 20 Uhr diskutieren wir mit Jonas Egloff, der die B’Bühne in Aarau leitet: Wie kommt die Stadt auf die Bühne?

Als Theaterpädagoge, Performer und Regisseur erarbeitet Egloff Projekte, die das Theater in den öffentlichen Stadtraum und die Bürger auf die Bühne bringt. Er wird von seinen Arbeiten berichten, Einblicke zeigen und gemeinsam diskutieren wir – was bedeutet Partizipation im Theater? Eintritt frei!

 

WIE ES SICH GEHÖRT

Künstler*innen im persönlichen Gespräch

14. Februar 2019 | 20 Uhr | Werkstatt

Mit: Jonas Egloff

Moderation: Eivind Haugland, Miriam Fehlker

Mehr Information unter theaterkonstanz.de und auf Facebook

 

Theaterleute bringen manchmal Zuschauer*innen in ihren Sehgewohnheiten zum Stolpern. Das führt immer wieder dazu, dass Rufe laut werden: „Wir wollen endlich mal wieder Theater sehen, wie es sich gehört!“

Mit ihrer Gesprächsreihe machen die beiden Dramaturg*innen Miriam Fehlker und Eivind Haugland einmal alle zwei Monate die Werkstattbühne zur Werkstatt. Eingeladene Künstler*innen stellen ihre besondere Handschrift vor, indem sie Ausschnitte ihrer Arbeit zeigen. Wir fragen sie nach ihrer Herangehensweise und Inspiration, freuen uns auf So-noch-nicht-Gesehenes und suchen im Gespräch mit dem Publikum gemeinsam Antworten darauf, wie es sich im Theater gehört.

Einladung zum Live-Gaming | Di und Do, 14 – 17 Uhr

Hallo zusammen,

das Live-Gaming (Let’s Play an der Universität Konstanz) ist zurück – allerdings in etwas anderer (strukturierterer) Form 😊 Die Gruppe trifft sich nun jeden Dienstag und Donnerstag von 14 – 17 Uhr im Media Lab (Game Lab) der Bibliothek (Raum BA 440). In diesem Raum sind zwei Playstation 4, zwei XBOX One, eine Playstation 1 sowie eine Emulationskonsole zum Spielen von SNES, NES, Gameboy, GBA, Mega Drive installiert. D.h. wir müssen nichts auf- und abbauen 😉

In diesem noch verbleibenden und im nächsten Semester orientieren wir uns an der TOP 100 Best Games of all Time der Polygon (siehe hier).

Damit haben wir Spiele aus allen Genres, Epochen und Systemen, die man einfach kennen und gespielt haben MUSS!

Geplant ist, immer donnerstags jene Spiele fortzusetzen, die längere Zeit zum Spielen benötigen (wie etwa Zelda etc.), und dienstags jene, die wir in einer Session spielen können.

Wir beginnen von vorne, daher sieht der Plan folgendermaßen aus:

  • Donnerstag, 7.2.2019: Tetris und Super Mario Bros 3 (auf verschiedenen System, z.B. Tetris auch auf der PS4, etc.) sowie Tetris-Klone wie etwa Columns (Sega Game Gear)
  • Dienstag,12.2.2019: DOOM (PS1 / PC)
  • Donnerstag, 14.2.2019: The Legend of Zelda (NES)
  • Dienstag, 19.2.2019: MS PacMan (Atari 2600)
  • Donnerstag 21.2.2019: The Legend of Zelda cont.
  • Dienstag 26.2.2019: Street Fighter 2 (Snes, Mega Drive) und verschiedene Versionen von Street figher (PS4,PS1, XBOX etc.)
  • Dann sind erstmal Ferien 😉

PS: All jene, die im nächsten Semester das Seminar zur „Erstellung eines YouTube Kanals“ besuchen, sind herzlich eingeladen mitzuspielen – in diesem Seminar werden wir uns ebenfalls an der Polygon-Liste orientieren.

 

Irgendwas… ganz anderes | Freitag, 8. Februar 2019

Liebe Studierende des FB Literaturwissenschaft,
wie wäre es, nach dem Studium etwas ganz anderes zu machen? Etwas, das nichts, aber auch gar nichts mit dem zu tun hat, was Sie in den Jahren Ihres Studiums gelernt haben? Am Freitag, 8. Februar, erzählen sechs Ehemalige der Uni Konstanz von ihren Berufswegen – von LKM in die Leitung der IT-Abteilung der Deutschen Kreditbank (Tobias May), vom Anglistik-Studium zur Inhaberin eines Ladens für Espresso-Maschinen (Dolce-Vita-Inhaberin Nicola Furtwängler-Sander), vom Jurastudium zur Produktion und Vermarktung von Knödeln aus altem Brot (Janine Trappe von Knödelkult), vom Romanistik-Studium in die aufwändige Inszenierung von Hochzeitsfotografien (Katja Scherle), von der Mediävistik ins Archiv der Schweizer Nationalbank (Christina Henss) und als Postdoc der Biologie direkt in die freie Bildhauerei (Heike Endemann).
Hörsaal A 702, 13:30 Uhr – 15:00 Uhr Podiumsdiskussion
BG 335, 15:15 Uhr – 18.00 Uhr Kleingruppenarbeit
Kreditierbar mit 1 ECTS SQ
Weitere Informationen auf ZEuS.
Mit herzlichem Gruß und Dank
Albert Kümmel-Schnur

 

Einladung zur Lesung „Anders Schreiben“ | 19. Januar, 20 Uhr

(Geistes-)Wissenschaftliches Schreiben ist eine Tortur. Die Sprache der Akademie verliert sich in Figuren und Floskeln. Kann man aus nachwachsender Perspektive akademisches Sprechen und Schreiben befreien? Studierende der Universität Konstanz experimentieren mit Textformen und Schreibweisen, um Wissenschaftliches nicht nur zugänglich, sondern auch unterhaltsam zu machen. Die Texte verhandeln Themen, die so unterschiedlich sind wie ihre Verfasser°innen – von Kuhhintern, über die Sprachlosigkeit des eigenen Schreibens bis hin zur Eisenbahn.

Link zur Veranstaltung: http://www.theaterkonstanz.de/tkn/veranstaltung/09476/index.html
Wo: Foyer der Spiegelhalle, Theater Konstanz
Wann: Samstag, 19.01.2019, 20 Uhr
Eintritt frei

Praktikumsausschreibung | Kulturzentrum K9

Das K9 sucht ab Februar 2019 eine/n Pflichtpraktikant/in (Mindestdauer 2 Monate, gerne länger).

Der K9 e.V. wurde 1986 gegründet und betreibt in freier Trägerschaft das Kommunale Kunst- und Kulturzentrum K9 in Konstanz mit dem Ziel, das lokale und regionale kulturelle Angebot zu erweitern. Mit circa 200 Veranstaltungen jährlich bietet das K9 unter anderem Theater, Kabarett, moderne und klassische Konzerte, Filmabende, Lesungen sowie Discos und Tanzveranstaltungen an.

Die vergüteten Praktikumsstunden fallen tagsüber nach Absprache, sowie auch hin und wieder während der Abendveranstaltungen an.

Während des Praktikums erhältst Du Einblick in
– die Durchführung von kulturellen Veranstaltungen
– die Verwaltung eines soziokulturellen Zentrums
– Marketing & Öffentlichkeitsarbeit
– Künstlerbetreuung
– und vieles mehr…

Das K9-Team freut sich auf Deine Bewerbung!

Weitere Infos auch auf der Website.

FAUST SONNENGESANG III | 01.12.2018 im Zebra-Kino

01.12.2018, 17 Uhr | Zebra-Kino

FAUST SONNENGESANG III

Theater Konstanz in Kooperation mit Prof. Stiegler und dem Zebra-Kino

FAUST SONNENGESANG III ist ein Roadmovie: Eine Durchquerung des amerikanischen Kontinents voller Erinnerungen an amerikanische Bilder, Songs und Literatur, die unser Leben prägen von Jugend auf. Von Wildwestfilmen über Hollywood-Bibel-Filme, Serienklassiker wie Lassie und Bonanza, Lektüre-Eindrücke von Walt Whitman oder William Faulkner hin zu Songs von Bob Dylan oder Nico. Wir sehen Mephistas Metamorphose in Mutter Sprache, Mephistos Metamorphose in einen zeitgenössischen ‚Moses‘, und Fausts Begegnung mit einem Navajo-Schamanen…

Im Experimentalfilm beforscht Werner Fritsch das Aufeinandertreffen von Goethes Faust und deutscher Zeitgeschichte: Faust auf der Suche nach Gegen-Orten im Amerika unserer Tage. Er verknüpft dabei synästhetisch Hör-, Seh- und Denkerlebnisse zu Klang- und Bilderrausch.

NICO. SPHINX AUS EIS | Lesung am 02.12.2018

02.12.2018, 18 Uhr | Spiegelhalle

NICO. SPHINX AUS EIS.

Lesung mit Autor Werner Fritsch

Sie war Sängerin bei Velvet Underground, modelte bei Coco Chanel, spielte in Fellinis La dolce vita und Filmen von Warhol. Sie suchte die Nähe schöpferischer Rockmusiker, die auch große Lyriker waren, wie Jim Morrison, der sie ermutigte, selber Lieder zu komponieren. Im Nazi- und Nachkriegsdeutschland aufgewachsen, begann sie ein kreativ-selbstzerstörerisches Leben in Paris, New York und Ibiza. Sie war Muse und Göttin, mütterlich warm und teutonisch kühl, produktiv und todesnah – eine große Projektionsfläche, eine Sphinx aus Eis. Gegen Ende ihres Lebens wollte sie mehr schreiben: Gedichte und ihre Autobiographie. Nun setzt der Dramatiker Werner Fritsch der unergründlichen Popikone Nico in seinem Monolog ein Denkmal, legt ihre Wurzeln und Abgründe offen und verleiht ihr eine neue, seine Sprache.

Für Studierende mit Kulturticket ist die Veranstaltung kostenlos!

LKM-Support sucht die Superpostkarte

?

„Und was willst du mit LKM dann machen?“ – „Ähh, was Kreatives? So Werbung und so. Vielleicht“. Warum damit bis zum Abschluss warten, wenn Du sofort loslegen kannst?!

Weil uns die großartigen LKM-Postkarten der letzten Runde langsam ausgehen, werden wir neue Karten drucken lassen und dafür brauchen wir Dein Design! Mit den Postkarten soll für LKM geworben werden und Achtung: Auch auf unserer neuen Blogstartseite soll Dein Motiv oben prangen!

Deine grenzenlose Kreativität sollte am Ende folgende Maße haben:

– Für die Postkarte: Ein Datenformat von 10,7cm x 15cm und ein Endformat von 10,5cm x 14,8cm mit mindestens (!) 300dpi.

– Für unsere Startseite: Eine Größe von 1920 x 667px, allerdings wird das Motiv vom Titel des WordPress-Themes beschnitten, so dass nur die oberen 400px über die gesamte Breite zu sehen sind.

Dies sind die einzigen Einschränkungen Deiner Kreativität!

Bitte beachte, dass Du urheberrechtliche Standards einhalten musst, damit Dein Werk veröffentlicht werden kann!

Schicke Deinen Vorschlag bitte bis zum 21. Dezember 2018 als .jpg an lkmsupport@uni-konstanz.de.

Es gibt sogar wieder einen Preis für das Gewinnermotiv: Unser geliebtes Zebrakino sponsert dem Gewinner/der Gewinnerin zwei Eintrittskarten zu einem der tollen Filme im Programm.